Medienworkshops -Empowerment von Freiburgerinnen

Im interkulturellen Medienbildungsprojekt „Empowerment von Freiburgerinnen“ stellt Kommunikation & Medien e.V. unterschiedliche Qualifizierungsmodule für Frauen zusammen, um die Medienkompetenz von Frauen zu fördern. Für die Belegung der Medienworkshops gibt es am Ende eine Teilnahmebescheinigung.

Fotografie und Bildbearbeitung – Grafikprogramm GIMP ( Freeware)
Bilder im Internet
Referentin:
Irene Schumacher
FR 3. Juli 20159:30 bis 12:30 Uhr
Filmeinführung:
Basics Interviewführung, Bildgestaltung, praktische Übungen vor und hinter der Kamera
Referentinnen:
Irene Schumacher/Jasna Karadinovic
MO 6. Juli 20159:30 bis 12:30 Uhr
Einführung Social Media / Blogbeiträge mit WordPress
Text verfassen, Fotos bearbeiten, Fotogalerien erstellen, Netzwerk
Referentin:
Irene Schumacher
FR 10. Juli 20159:30 bis 12:30 Uhr
Filmschnitt: Einführung und praktische Übungen am Beispiel von bestehenden Interviews Referentin: Irene Schumacher/ Jasna Karadinovic FR 10. Juli 201513:30 bis 17:00 Uhr
(Termin wird verschoben bitte nachfragen)
Film für Fortgeschrittene
Filmkonzeption, Filmgestaltung, Filme für Soziale Netzwerke,
Referentinnen:
Irene Schumacher
FR 31. Juli 20159:30 bis 12:30 Uhr
Interkulturelle Kommunikation Referentin: Evelyn Gierth MO 19.Oktober 9:30 bis 12:30 Uhr

Alle Workshops sind kostenlos

Gefördert vom Ministerium für Integration Baden-Württemberg und dem Büro für Migration und Integration der Stadt Freiburg.


Anmeldung erforderlich!
Irene Schumacher; Medienpädagogin, Filmemacherin
schumacher(at)kommunikation-und-medien.de
Kommunikation & Medien e.V. :
Stühlingerstr. 8; 79106 Freiburg

Advertisements

Frauen und Religion DIGITALE GESCHICHTEN – DIE GRETCHENFRAGE mit anschließendem Austausch beim Tee und Kaffee

im Rahmen der Frauenaktionswoche der Stadt Freiburg

Mittwoch, den 12.03.2014 11:00 – 13:00 Uhr

Wie leben Frauen unter uns im Alltag mit ihrer Religion? Sechs Einblicke in persönliche Welten, fern vom fremden Blick der Zuschreibungen.

Sechs Frauen mit unterschiedlichen Religionen berichten in zwei Sprachen in Digitalen Geschichten von ihren Erfahrungen.
Es erzählen eine kurdische Muslima, die selbstverständlich und selbstbewusst ein Kopftuch trägt, eine bosnische Theologin, eine Indonesierin mit christlichem Hintergrund, eine Katholikin aus der Dominikanischen Republik, eine französische Spanierin mit jüdischer Mutter und katholischen Vater und eine taiwanesische Taoistin.

Geschichten von:

Emine Celik, Türkei/Kurdistan
Wenda Engelhard, Indonesien
Teresa Habla, Dominikanische Republik
Tsui-Chuan Huang, Taiwan
Lejla Karovic-Kersting, Bosnien
Joelle Verdes, Frankreich

Einführung: Olena Lytvynenko, Leiterin Frauencafé Landwasser

Digitale Geschichten wurden realisiert unter der Mitarbeit: Projektleitung Laila Koller/E-WERK Freiburg, Künstlerische Leitung Matt White/Bristol, Medienkünstlerische Begleitung Alexander Schmidt/Stuttgart u.a.

Eintritt FREI – Wir freuen uns auf Ihren Besuch

GEFÖRDERT VON Xenos – Integration und Vielfalt“: FrauenSTÄRKEN im Quartier, Büro für Migration und Integration der Stadt Freiburg

FensterBLICKe

.
Ein etwas anderer Blick auf das Leben der Freiburger Migrantinnen

15.05. – 29.06.
Amt für öffentliche Ordnung und Bürgerservice, Basler Strasse 2
Ausstellungseröffnung am 15. Mai um 18:00 Uhr

Die interaktive Fotoausstellung präsentiert die Ergebnisse einer kleinen Reise durch Freiburger Stadtteile, in denen Frauen aus aller Welt wohnen. Im Mittelpunkt der Installation stehen vier ca. 160 cm große Konstruktionen, bestehend aus einem Würfel und einem Sockel. Dieaufklappbaren Türen des Würfels, die mit jeweils zwei großformatigen Fensteraufnahmen der Wohnungen versehen sind, ahmen die Handbewegung nach, mit der ein Fenster geöffnet wird. Die Aufnahmen selbst sind als ein Bildpaar zu betrachten, bei dem ein und dasselbe Fenster von außen geschlossen und von innen geöffnet gezeigt wird. Die Würfelform greift die Grundkonstruktion eines Wohnhauses auf. Das Fenster erheben wir zur Kontaktaufnahmestelle zwischen der privaten Lebenssphäre und dem Leben in der Öffentlichkeit. Jede Fensteraufnahme stellt eine Begegnung mit einer jeweils anderen Lebensweise und Lebensgeschichte sowie mit dem jeweils anderen Freiburger Stadtteil dar. Frauen aus aller Welt zeigen Offenheit, indem sie dem Betrachter einen Ausblick aus ihrem Fenster erlauben, als ob man sich in ihrer Wohnung befinden würde. Somit sind Sie in Ihrer Fantasiein der Lage, den Raum geistig zu durchschreiten, denn in der Realität könnten Sie es wahrscheinlich niemals tun. Hier äußert sich der Wunsch, von der Gesellschaft wahrgenommen zu werden. Nicht zuletzt reflektiert auch die betreffende Frau selbst, die sich in unmittelbarer Nähe zur Fotografin befindet, jedoch auf keinem Bild sichtbar ist, ihre eigene Einwanderungsgeschichte sowie das Verhältnis zum Stadtteil, in dem sie wohnt. Wir danken ganz herzlich allen Frauen, die an diesem Projekt mitgewirkt haben!

Konzept und Projektleitung: Olena Lytvynenko
Projektassistenz & Konstruktionsgestaltung: Julia Schlegel
Fotografie: Susanti Dewi, Janine Mielke
Bildbearbeitung: Janine Mielke

Aktuell in Landwasser

Wieder ab dem 12. September 2012 Fitness für die Frau

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Drüber hinaus bietet die Teestube Gelegenheit, sich in einer entspannten Atmosphäre beim Kaffe- und Teetrinken mit anderen Frauen  auszutauschen. Kinderbetreuung ist vorhanden

 

Olena Lytvynenko

anelolyt@web.de

Frauentreffpunkt in Landwasser

Sie sind zum FrauenStärken-Treffpunkt Landwasser herzlich eingeladen!

  • Wir treffen uns am Mittwochs, von 9.30-12.30 Uhr. Kommen Sie vorbei!
    We meet on Wednesdays, from 9.30-12.30. Come on by!
  • Olena Lytvynenko ist Ihre Ansprechpartnerin vor Ort.
    Patricia de Santiago is your on-site contact person.

FrauenStärken LandwasserAdresse:
Haus der Begegnung Landwasser
Habichtweg 48
79110 Freiburg
Auf dem Stadtplan anzeigen / Show on map

von patriciadesantiago Veröffentlicht in Landwasser